Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Storchennest erfolgreich repariert

 

In einer der letzten Ausgaben berichteten wir, dass zum ersten Mal Störche in Staffort ein Nest gebaut haben. Durch die doch sehr heftigen Windböen in den letzten Wochen wurde das Nest weggeweht und zerstört. Sofort wurden wir durch einen aufmerksamen Nachbar darüber informiert. Kurzerhand hat unser Vorsitzender Hartmut Hauth einen Hubsteiger gemietet und einen Arbeitseinsatz anberaumt. Noch am gleichen Abend haben Hartmut Hauth, Edgar Sickinger und Roland Heidt ein neues Stahl-Grundgerüst auf dem Strommasten in der Schlossstraße montiert und befestigt. Bereits kurz darauf kam das Storchenpaar wieder und hat mit dem neuen Nestbau wieder begonnen. Wir hoffen weiterhin, dass wir eine erfolgreiche, erste Storchenbrut in diesem Jahr haben werden. Natürlich halten wir alle Interessierten hierzu auf dem laufenden.

Bildergalerie

Kartoffelanbau mit dem Waldkindergarten

 

Zusammen mit dem Stafforter Waldkindergarten hat unser 1. Vorsitzende Hartmut Hauth Kartoffeln angebaut. Zuerst wurde eine kleine Fläche mit dem Traktor gefräst und vorbereitet. Den Kindern wurde dann erklärt wie der Kartoffelanbau damals stattgefunden hat und mit wie viel Arbeit dies verbunden war. Die ganze Familie, groß und klein wurden eingespannt. Nach diesem kleinen, informativen Vortrag ging es dann auch zur Praxis. Wie in den alten Zeiten wurden die Kartoffelknollen von Hand gesetzt und gedammt. Da kam der ein oder andere schon ganz schön ins schwitzen. Der Waldkindergarten betreut nun die Fläche über den Sommer bis hin zu Ernte im Spätjahr. Hier werden wir dann berichten, wie erfolgreich die Ernte war.

Vogelfreunde und Waldkindergarten bauen ein Futterhaus

 

Am vergangenen Freitag trafen sich unser 1. Vorsitzender Hartmut Hauth und der Stafforter Waldkindergarten um gemeinsam ein Futterhaus für die Winterfütterung zu bauen.

Die Kinder haben im Wald fleißig Baumrinde gesammelt die als Dach für das spätere Futterhaus verbaut werden soll. In Zusammenarbeit mit den Kindern, unserem Vorsitzenden Hartmut Hauth und unserem Mitglied Simeon Grimm wurde dann das Futterhaus zusammengebaut und auf der Streuobstwiese hinter dem Vogelpark beim Gelände des Waldkindergartens aufgestellt. Als Dankeschön bekam der Waldkindergarten noch einen großen Sack Winterfutter. Die Waldmäuse und dessen Erzieher werden sich den ganzen Winter um das Futterhaus kümmern sodass unsere heimischen Vögel immer etwas zum essen haben. Wieder eine tolle Aktion und eine wunderbare Zusammenarbeit. Wir bedanken uns recht herzlich beim Waldkindergarten für die Zusammenarbeit und wünschen viel Spaß.